Service

auxmoney - So leiht man Geld heute
OMNI-Cash.net
Grundrechte nach dem Grundgesetz (GG)
nach Artikel 1(1) Satz 2, (3) u Artikel 20(3) GG durchsetzen

Abschaffung des Sozialgesetzbuches (SGB)
wegen Verfassungswidrigkeit

weg mit Hartz IV
9 User
unterstützen diese Seite
Jetzt auch unterstützen

Fragment Bundesrepublik Deutschland:

Um verstehen zu können warum die Bundesrepublik Deutschland nur ein Fragment ist und unsere gesamte politische und gesellschaftliche Konstellation zu erfassen, ist es unerläßlich in die jüngere Geschichte (I. und II. Weltkrieg) zurück zu blicken. Die Zusammenhänge sind sehr komplex und können durchaus als monströses Lügenbollwerk bezeichnet werden.

Ich fühle mich dem Artikel 5 Grundgesetz folgend nicht daran gebunden die Geschichtsschreibung aus Sicht anderer Staaten (Siegermächte) oder der Regierung der Bundesprepublik Deutschland (die dem Diktat anderer Staaten was die Geschichtsschreibung angeht unterliegt) ungeprüft zu übernehmen.

Bei der gesamten Betrachtungsweise dieser historischen Vorgänge, geht es nicht darum geschaffene Tatsachen des Zweifels wegen in Zweifel zu ziehen und auch nicht um "Reichsanhängerschaft" oder dergleichen, sondern man stelle sich einfach die Frage, ob alles völkerrechtskonform, in Abstimmung mit dem Deutschen Volk, abgewickelt wurde.

Ob wirklich alles dem damals geltenden Recht entsprochen hat was mit dem Deutschen Reich "veranstaltet" wurde. Meine Meinung dazu ist das genau das nicht der Fall ist. Es wurde gelogen, betrogen, gedroht, unvorstellbar grausam gefoltert um "Geständnisse" zu erzwingen mit anschließender sofortiger Liqiudation, gezwungen und fern jeglicher Menschlichkeit vernichtet (verbunden mit Landraub).
Das Völkerstrafgesetzbuch § 6 Völkermord bleibt einfach mal so unbeachtet.

Artikel 5 Grundgesetz Absatz 1 sagt dazu folgendes:

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Wichtig zu wissen: Der Artikel 5 Grundgesetz beinhaltet ausdrücklich auch das Recht sich zu irren!

"Meinungen fallen stets in den Schutzbereich von Art. 5 Abs. 1 Satz 1 GG, ohne dass es dabei darauf ankäme, ob sie sich als wahr oder unwahr erweisen, ob sie begründet oder grundlos, emotional oder rational sind, als wertvoll oder wertlos, gefährlich oder harmlos eingeschätzt werden (vgl. BVerfGE 90, 241 <247>; 124, 300 <320>). Dementsprechend fällt selbst die Verbreitung nationalsozialistischen Gedankenguts als radikale Infragestellung der geltenden Ordnung nicht von vornherein aus dem Schutzbereich des Art. 5 Abs. 1 GG heraus (vgl. BVerfGE 124, 300 <320 f.>)."

3

aktuelle Seite: Wie entstand dieses Fragement Bundesrepublik Deutschland?

Am 8. Mai 1945 hat die deutsche Wehrmacht bedingungslos kapituliert, nicht etwa das Deutsche Reich wie es oft fälschlicherweise propagiert wird. Der II. Weltkrieg war für das Deutsche Reich somit beendet und verloren.

Es werden im nachfolgenden Artikel auch immer wieder Bezüge zur Gegenwart hergestellt, damit der Leser nachvollziehen kann das die Verhaltensmuster der US-Regierung bis heute unverändert sind bzw. sich sogar noch verschärft hat.

Unmittelbare Folgen aus dem II. Weltkrieg - völkerrechtswidrige Zerstückelung durch völkerrechtswidrige Verträge

a) Londoner Konferenz von 1948 (sh. auch: "unser Recht das Grundgesetz")

Protokoll über die Besatzungszonen in Deutschland und die Verwaltung von Groß-Berlin

Nachfolgende Erklärung der Sowjetunion vom 20. März 1948 erläutert sehr klar wie dreist die 3 sogenannten Westalliierten vor gingen um die Spaltung Deutschlands voran zu treiben was die Grundlage für den Jahrzehnte lang dauernden "Kalten Krieg" war.
Die UdSSR war damals schon als "neuer" Feind auserkoren mit dem Ziel auch dieses Land zu vernichten.
An dieser Zielsetzung hat sich bis heute nichts geändert.

b) "Sechsmächtekonferenz" Februar bis Juni 1948 (sh. auch: "unser Recht das Grundgesetz")

Bereits in dieser Konferenz wurde von den USA, Frankreich und Großbritannien der Grundstein für den jahrzehntelangen "Kalten Krieg" gelegt, weil die Teilnahme der UdSSR durch diese 3 Staaten boykottiert wurde.

Wikipedia sagt hierzu: "Eine Einladung an die Sowjetunion erging nicht." (sh. Link Londoner Sechsmächtekonferenz 2. Satz Wikipedia). Diese Darstellung von Wikipedia verzerrt natürlich in eklatanter Weise die Tatsachen.

Dem sowjetischem Vertreter, Marschall Sokolowski, wurde sogar jede Auskunft darüber verweigert was auf dieser Konferenz eigentlich beschlossen wurde, nämlich die Teilung Deutschlands (von den Ostgebieten "polnisches Protektorat" einmal abgesehen). Diese ganze Teilungsaktion war natürlich sehr eindeutig völkerrechtswidrig und gegen die Potsdamer Beschlüsse gerichtet.

Das die Vertreter der Sowjetunion angeblich den Kontrollrat verlassen haben ist nichts anderes als eine dreiste Lüge.

Das dem Deutschen Reich seit den Versailler Verträgen von 1919 angetane Unrecht (Völkerrechtsbruch) wurde hier gegen jedes geltende Recht einfach weiter durch gepaukt.

Anmerkung zu den Versailler Verträgen:
Das Diktat der Versailler Verträge unterstellt dem Deutschen Reich eine Alleinschuld am
I. Weltkrieg was nun wirklich sehr eindeutig und auch sehr eindrucksvoll durch verschiedenste Historiker widerlegt wurde. Möchte man die "Schuldfrage" für den Ausbruch des I. Weltkrieges stellen, so ließe sie sich wohl auf Serbien reduzieren. Jeder der damaligen Mächte (Österreich-Ungarn, Großbritannien, Frankreich, das Zarenreich und auch das Deutsche Reich) haben mehr oder weniger Schuld am I. Weltkrieg.
Auch für den I. Weltkrieg gilt (genau wie für den Ausbruch des II. Weltkrieges) das man sehr genau alle politischen Strömungen und damit die jeweiligen Begehrlichkeiten der verschiedenen Länder betrachten und analysieren muss.
Einer der Folgen des I. Weltkrieges war die (Neu-) Gründung von Polen zum großen Teil auf Reichsgebiet, was dann zwangsläufig zum II. Weltkrieg führen musste.

Londoner Sechs-Mächte-Konferenz

Das Ergebnis der Sechsmächtekonferenz waren die sogenannten Londoner Empfehlungen, die dann zu den Frankfurter Dokumenten führten.

c) "Frankfurter Dokumenten vom 1. Juli 1948" (ein Militärbefehl an die Deutsche Vertretung zur
(Behauptete) Gründung der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai 1949
Gründung der DDR: 07. Oktober 1949 - sh. auch: "unser Recht das Grundgesetz")

Man kann nun unschwer erkennen das die Sowjetunion nichts anderes getan hat als auf die Aktionen der sogenannten 3 Westmächte (USA, Großbritannien und Frankreich) zu reagieren.
So verhält es sich auch mit der NATO (Organisation des Nordatlantikvertrags): Gründungsdatum 4. April 1949 - Reaktion der Sowjetunion war die Gründung des Warschauer Paktes (Warschauer Vertragsorganisation (WVO) ) am 14. Mai 1955.

Die Gründung der NATO wird allgemein damit begründet das man die Expansion der UdSSR eindämmen wollte wegen der sogenannten "Satellitenstaaten".
Das aber das sogenannte "Westeuropa" bereits seit Ende des II. Weltkrieges unter dem Deckmantel der Demokratie faktisch Satelliten der USA waren und eine reale Bedrohung für die UdSSR darstellten, wurde nie thematisiert bzw. weg gelogen.

Die USA wählt sehr bewußt die Staatsform der Demokratie (wie auch in den Potsdamer Verträgen) für "unterworfene" Staaten aus, da diese Form am einfachsten zu manipulieren ist. Über die diversen US-amerikanischen Studien zu diesem Themenkomplex möge man sich selbst informieren.

Wir Deutsche sind der lebende Beweis für Massenentrechtung, Fremdsteuerung und Gleichschaltung. - Experiment gelungen!

Über Berlin übt die USA übrigens auch massiven Einfluss auf die EU aus. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen das die oft durch kein Gesetz gedeckten Militäraktionen der USA fast regelmäßig zu "Gottesstaaten" (Muslimisierung), einhergehend mit unendlichem Leid und Elend für die jeweilige Bevölkerung führen.

Ein merkwürdiger Zusammenhang für die EU? Mit Nichten! Die EU unterhält auf Wunsch Berlins (also auf Wunsch der USA) Rekrutierungsbüros für Muslime (insbesondere in Nordafrika) mit dem Ziel mindestens nochmals 50 Millionen Muslime in die EU zu überführen.

Welche Auswirkungen das hat offenbart folgendes:
- an deutschen Schulen tobt schon lange ein Krieg Muslime gegen Deutsche,
- Aufruf in z. B. Mönchengladbach zu Bürgerwehren,
- in Russland (ist zwar nicht in der EU, aber ein Kontrahent der USA) gehen Bürger auf die
Straßen und fordern gegen Muslime: "Russland den Russen",
- in den Niederlanden gibt es bereits nächtliche Ausgangssperren wegen der Gewalt von Muslime
gegen Einheimische,
- in England formieren sich Bürgerwehren um sich vor muslimischen Übergriffen schützen
zu können,
- in Frankreich findet ein wahres "Spießrutenlaufen" gegen Juden durch Muslime statt die nicht
selten tödlich enden
- No-Go-Areas gibt es mittlerweile überall in Europa, ja auch in Deutschland

Europa steht am Rande eines gigantischen Flächenbrandes weil massive Angriffe auf die Kultur und Lebensgewohnheiten der jeweiligen einheimischen Bevölkerung statt finden.
Die Zensur der Presse durch die USA funktioniert auch hier bestens.
Wer die Presse beherrscht kann ganze Völker vernichten!

Auch hierfür gibt es sehr interessante "Durchrassungspläne, Stichpunkt negrophiles Europa" in den USA!

Eine wichtige Frage in diesem Zusammenhang ist ob die US-Regierung wirklich die Fäden zieht?

Hinter jedem gewählten Präsidenten der USA steht eine Macht, die auch in den USA alles kontrolliert. Angefangen von der Filmindustrie bis hin zu allen Medien und natürlich auch alle Politiker (AIPAC, dt.: „Amerikanisch-israelischer Ausschuss für öffentliche Angelegenheiten“).
Interessant hierbei ist zu Wissen das viele US-Politiker eine doppelte Staatsbürgerschaft haben! Somit ist der Präsident der USA, genau wie unsere Politiker, nur eine Marionette dieses "Zirkels".

Es ist übrigens sehr leicht zu recherchieren um was für einen "Zirkel" es sich hierbei handelt. Ich lasse die Antwort sehr bewusst offen.
So kann jeder leicht selbst nachlesen um was es sich hierbei handelt und den schnell gemachten Vorwurf wilder Verschwörungstheorien müsste man bei korrekter Recherche dann an sich selbst richten!
Zieht man dann noch einen Vergleich zum II. Weltkrieg, so eröffnet sich einem eine total andere Sichtweise der Dinge. All das sind nun einmal belegbare / beweisbare Fakten.
Regelmäßiges "Gegenargument" sind ausschließlich solche Dinge wie Verschwörungstheoretiker und dergleichen.

All das liest sich sehr krank, aber wir haben es nun einmal mit kranken Gehirnen zu tun, die nicht an der (weiteren) Existenz von Völkern, sondern am Geld interessiert sind. Jeder hat sicher schon einmal etwas von der sogenannten "neuen Weltordnung" - nach Prof. Dr. Walter Veith gehört. Was das ist weiß aber kaum jemand.

Die Federal Reserve der USA ist ein Paradebeispiel dafür wie systematische Kontrolle eines Staates im Hintergrund funktioniert.
Man sollte sich vor Augen führen das bei dieser Bank jeder, auch die Bürger, Dollar kaufen muss und Zinsen dafür bezahlt. Es handelt sich hier wohlgemerkt um ein privates Unternehmen. Das Geldausgabemonopol liegt somit nicht beim Staat. Das kann man auf jedem Dollarschein lesen.
Wer die Inhaber der Federal Reserve sind sollte ein wichtiger Teil der Recherche sein.

Übrigens wird der Geheimdienst (CIA) nicht von der Executive der USA, sondern von der Federal Reserve Bank eingesetzt.

"Recherchiert selbst und ihr werdet erleuchtet
Shalom"

Edward Snowden deckt nun die Spitze des Eisbergs auf damit auch der letzte Mensch versteht um was für ein Ungetüm es sich bei den USA handelt und welche unvorstellbaren Lügen von diesem Staat seit mindestens 70 Jahren verbreitet werden.
Gemeint ist hier immer die jeweilige Regierung, nie die "normale" Bevölkerung der USA.
Dieser Hinweis auf die jeweilige Regierung ist extrem wichtig, da die Bevölkerung der USA mit ähnlichen Lügen "gefüttert" wird.

Diese Liste der (teils versteckten) Provokationen, auch z. B. gegen Russland (früher UdSSR), Nordkorea, Japan, China, Irak, Iran, Mali, Syrien usw., lässt sich bis heute sehr klar und deutlich nachvollziehen.

Nordkorea: Die USA hat dieses Land niemals anerkannt und provoziert Nordkorea seit Jahren mit gigantischen Militärübungen um dann die Aufrüstung (Nordkorea ist deswegen auch Atommacht) zum Anlass zu nehmen Nordkorea als "Achse des Bösen" zu diffamieren. Tatsächlich unterlässt die USA, im Hintergrund arbeitend, nichts um die Wiedervereinigung zu verhindern.
Die Wahrheit über den Koreakrieg kommt nun langsam auch zu Tage. Auch hier hat die USA der Weltöffentlichkeit nichts als Lügen aufgetischt.

Chinas 1-Kind-Politik, die zu einer Bevölkerungskrise ungeahnten Ausmaßes führen wird, wurde übrigens auf Anraten von Rockefellers Organisation Population Council eingeführt, was nun zu gigantischen gesellschaftlichen Spannungen führen wird. Die Fruchtbarkeitsrate in China liegt gerade mal noch bei 1,6 (1970: 5,9).

Der Leser denke nun selbst weiter...
Die Lüge, Bespitzelung, Beherrschung der Medien, abhören aller Telefongespräche, speichern aller SMS, Überwachung des Internets und der andauernde Vertragsbruch sind die wichtigsten außenpolitischen Instrumentarien der USA. - Unserer sogenannten "Freunde".
So werden Strömungen im ausspionierten Land frühzeitig erkannt und es können frühzeitig "Gegenmaßnahmen" ergriffen werden. Ein Land wird somit vollkommen wehrlos (ferngesteuertes, meinungsloses Vasallen dasein)!

Das von George Orwell beschriebene Szenario in seinem Buch 1984 ist dagegen harmlos!

Soviel zu diesem äußerst gefährlichem und dummen Satz: "Können sie ja machen, ich habe nichts zu verbergen"

Unter diesem Aspekt muss man das Abkommen der Potsdamer Konferenz lesen und man wird verstehen wer unser "Vertragspartner" wirklich ist.
Die BRD wurde durch die Besatzungsmächte erstellt, um, wie in der Haager Landkriegsordnung geregelt, die Aufrechterhaltung der gesellschaftlichen Ordnung im besetzen Deutschland zu gewährleisten. Nach Wiedererlangung der Souveränität sollte Deutschland sich wieder eine eigene Verfassung geben, wie es im Grundgesetz von den Alliierten bestätigt wurde.

Das Potsdamer Abkommen vom 2. August 1945 sollte eigentlich die Grundlage für die Erlangung der vollen Souveränität incl. der vollständigen Wiedervereinigung in den Grenzen vom 31.12.1937 sein, was genau genommen auch völkerrechtswidrig ist wegen der Versailler Verträge. Richtigerweise muß die territoriale Ausdehnung von 1871 als Verhandlungsgegenstand geltend gemacht werden.
Bei den 2 "Veranstaltungen" Londoner Konferenz und Sechsmächtekonferenz ergaben sich aber tatsächlich die völkerrechtswidrigen Frankfurter Dokumente, der besagte Militärbefehl an die Vertreter Restdeutschlands (sogenannte Trizone) und weitere Gebietsabtretungen als vorläufig endgültig (Sechsmächtekonferenz).

In den Potsdamer Verträgen (Gesamtschuld des Deutschen Volkes ebenfalls völkerrechtswidrig) wurde auch "Deutschland als Ganzes", nämlich in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 klar und deutlich formuliert, ohne das das Deutsche Volk jemals dazu befragt wurde ob es mit Gebietsabtretungen einverstanden ist.

Außerdem wurde in diesem Abkommen von den drei Großmächten im Abschnitt IX, Teil b folgendes verbindlich festgelegt. Darin heißt es nach dem Hinweis, dass “die endgültige Festlegung der Westgrenze bis zu der Friedenskonferenz zurückgestellt werden soll”.

Bereits und erstmals wurde die territoriale Ausdehnung des Deutschen Reiches auf der Moskauer Konferenz 1943 festgestellt um Deutschland als Ganzes in geographischer Hinsicht zu erfassen, was auch dem Staats- und Völkerrecht entgegen steht. Bestätigt wurde diese „fast ganz einhellige Auffassung“ im Londoner Protokoll von 1944, in der bereits angesprochenen Potsdamer Konferenz und vielen nachfolgenden Rechtsakten.

Grundlage für dieses Potsdamer Abkommen widerum soll die Haager Landkriegsordnung (HLO) sein. Die HLO Art. 43 [RGBl. 1910] regelt die Aufrechterhaltung der gesellschaftlichen Ordnung in einem besetzen Land (Deutschland, eigentlich Deutsches Reich).

Zur Gültigkeit der Haager Landkriegsordnung (HLKO) - Haager Konvention vom 18. Oktober 1907 (RGBl. 1910 S. 107):

Warum die HLKO keine Anwendung findet kann man hier nachlesen!

Von größter Bedeutung hierzu ist die Kentnnis des genauen Kapitulationshergangs zwischen dem 7. und 9. Mai 1945.

Bundesarchiv - Die deutsche Kapitulation 1945:

7. Mai 1945:
Reims, 2 Uhr 41:
unterzeichnet von Alfred Jodl; 1870/1871 machten die Preußen Reims zum Sitz eines Generalgouverneurs

in Berlin-Karlshorst 1 Uhr
unterzeichnet von Wilhelm Keitel; nur dieser Vorgang wird von den Sowjets anerkannt!

Diese Kapitulationserklärungen gelten nur für die Wehrmacht (armistice); nach neuesten Verlautbarungen des
Élysée-Palasts
– nahe und benannt nach den nahegelegenen Champs-Élysées im Herzen von Paris und Amtssitz des französischen Staatspräsidenten – handelt es sich um einen armistice (Waffenstillstandsabkommen)

Quellen:

Digital Journal: France rewrites history with World War II ‘armistice’ vom 30. April 2010
France Today: World War II "armistice" – French ignorance or error? vom 30. April 2010

Die SS unterstand nie dem OKW, sondern Hitler und Himmler; die war daher dem OKW nicht weisungsgebunden und kapitulierte darum auch nicht.
Der Schwarze Orden wurde reorganisiert, Schwerpunkt Südamerika und Neuschwabenland (Antarktis).

Die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, die zum Ende der militärischen Feindseligkeiten gegen Deutschland führte, wurde am 7. Mai 1945 im Hauptquartier der US-Streitkräfte in Reims unterzeichnet und trat am 8. Mai um 23:01 Uhr in Kraft.

Aus Gründen der Nichtigkeit der Reimser Erklärung für Generalissimus Josef Stalin und die von ihm befehligte Rote Armee wurde die Unterzeichnung am 8./9. Mai im sowjetischen Hauptquartier in Berlin-Karlshorst wiederholt. Die deutsche Staats- und Wehrmachtführung räumte mit der Kapitulation den alliierten Siegermächten das Recht ein, alle politischen, militärischen und gesellschaftlichen Angelegenheiten des Deutschen Reichs zu regeln.

Das wichtigste nun, und zwar der Punkt 4 der Kapitulationserklärung:

Die Urkunde militärischer Übergabe präjudiziert nicht ihre Ersetzung durch ein allgemeines Kapitulationsinstrument, das von und im Namen der Vereinten Nationen Deutschland und den deutschen Streitkräften auferlegt wird.

Klarstellung:

Nur und ausschließlich die Vereinten Nationen, nicht die Alliierten bestimmten über das Deutsche Reich!

Somit ist alles was die Alliierten seit der Kapitulationserklärung (Inkfrat treten am 8. Mai um 23:01) ohne Zustimmung der Vereinten Nationen in den besetzten Gebieten erlaßen, bestimmt oder mit irgend einen vermeintlichem (Militär-)Gesetz erlassen haben schlicht illegal!

Von der Anwendung der Militärgesetzgebung in Bezug auf Deutschland über die Errichtung der Besatzungszonen mit ihren Zonenselbstverwaltungen (BRD und DDR) bis hin zur Ausübung von Ämtern, wie Bundeskanzler, Bundespräsident, das Fällen von Gerichtsurteilen durch bundesdeutsche Richter bis zum Erheben und Eintreiben von Steuern. Alles illegal!


Ebenso sind alle Rechtsprechungen, Gesetze und Verordnungen der Verwaltungs Punkt 1 der Kapitulationserklärung:

Der Unterzeichnende handelnd im Namen des deutschen Oberkommandos, erklärt hiermit die bedingungslose Kapitulation aller Streitkräfte zu Lande, zu Wasser und zu Luft

gegenüber dem Obersten Befehlshaber der alliierten Expeditionskräfte (SHAEF) und
gleichzeitig gegenüber dem Oberkommando der Sowjettruppen (Rote Armee)

Wegen der zweifachen Kapitulationserklärung der Wehrmacht bleibt daher zweifelhaft, ob die USA daher "Hauptsiegemacht" in Bezug auf die Sowjetunion und ihre Verbündeten sind.

Da diese militärische Kapitulation lediglich von Jodl, nicht aber von den Oberbefehlshabern der einzelnen Teilstreitkräfte der deutschen Wehrmacht unterzeichnet werden konnte, wurde im direkten Anschluss ein weiteres Dokument unterzeichnet, das die Ratifizierung dieser Kapitulation durch das Oberkommando der Wehrmacht (OKW) sowie die Oberbefehlshaber von Heer, Luftwaffe und Kriegsmarine vorsah.

Dies geschah rückwirkend zum 8. Mai 1945, 23:01 Uhr MEZ durch Unterzeichnung einer weiteren Kapitulationsurkunde am 9. Mai um 0:16 Uhr im Offizierskasino der Heerespionierschule in Berlin-Karlshorst (heute: Deutsch-Russisches Museum)

Eine wichtige Frage in diesem Zusammenhang ist doch die - Warum bestand die Heeresführung des Deutschen Reiches auf die Unterstellung des Deutschen Reiches unter den "Schirm" der Vereinten Nationen? Die Antwort kann nur lauten um das Deutsche Volk zu schützen, zu schützen vor den Vernichtungsplänen einzelner Länder!

Das gesamte Deutsche Reich war also illegal beschlagnahmt (SHAEF-Gesetzgebung) und die Festlegung der Grenzen wurde in den Grenzen vom 31.12.1937 bestätigt, wobei der Völkerrechtsbruch aus den Versailler Verträgen natürlich verschwiegen wurde.

Noch deutlicher wird das Ganze wenn man den extremen Deutschhasser Dwight D. Eisenhower (34. Präsident der USA) zitiert. Es finden sich unter anderem folgende Aussagen:

"Gott ich hasse die Deutschen."
"Unser Hauptziel war die Vernichtung von so vielen Deutschen wie möglich."
"Deutschland wird nicht besetzt werden zum Zweck der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation."
"Wir kommen nicht als Befreier! Wir kommen als Sieger!"
"Ich verabscheue es, mich bei den Deutschen entschuldigen zu müssen."
“Glaubt mir, ich habe die Deutschen für euch abgeschlachtet, die Goyim…”

(Quelle: Historiker James Bacque - Verschwiegene Schuld S. 17)

Dieser abgrundtiefe Hass richtete sich sehr eindeutig nicht gegen die Naziregierung, sondern gegen das gesamte Deutsche Volk!
Ähnliche Hassreden sind von Roosevelt zu finden.

Für Eisenhower waren die Deutschen Bestien

Nicht zum Zwecke der Befreiung oder der Demokratisierung strebte die US-Regierung den Sieg über Deutschland an, sondern zum Zwecke des Völkermordes.
Unter der verharmlosenden Bezeichnung “Other Losses“ (Andere Verluste - Ullstein Verlag, Frankfurt Berlin 1989) tarnten die US-Streitkräfte 1945/46 das Massensterben deutscher Kriegsgefangener in amerikanischen Lagern auf deutschem Boden.

Der Kanadiers James Bacque hat mit seinem Buch "Verschwiegene Schuld" (Gebunden, 309 Seiten Artikelnummer: 118779) die Verbrechen gegen Deutsche im und nach dem II. Weltkrieg aufgelistet. Die USA und Frankreich, die vorgaben einen humanitären Krieg zu führen, wurden mit diesem Buch enttarnt. Die Briten behandelten die Deutschen Kriegsgefangenen wohl einigermaßen angemessen. Auf jeden Fall liegen hier keinerlei solcher Erkenntnisse vor.

In den sogenannten Rheinwiesenlagern wurden gegen Kriegsende über 3,4 Millionen deutsche Soldaten inhaftiert. Unter katastrophalen hygienischen Zuständen zusammengepfercht, starben in den Jahren 1945/46 fast eine Million dieser Gefangenen, in Zahlen ausgedrückt: 1.000.000 Gefangene! Sie verhungerten oder erlagen Seuchen in den Händen der sogenannten Befreier.

Deutschlandradio Kultur hierzu Ca. 7 Millionen Tote Deutsche im II. Weltkrieg und ca. 12 Millionen Deutsche wurden nach Ende des II. Weltkrieges ermordet und klagen unsere "Befreier" an!
Hier ist der wahre Grund zu finden warum es den Deutschen untersagt wird irgendwelche Ansprüche gegen die sogenannten Alliierten zu formulieren. Das Wort Holocaust findet hier eine grausame Realität.

Man findet jede Menge weiterer Nachweise auf diese Lager.
Sehr aufschlussreich auch die Videos dazu. Insbesondere Zeugenaussagen Deutscher Kriegsgefangener die dieses Martyrium überlebt haben.
Es wurden ja auch sehr bewusst keinerlei Statistiken über die Anzahl der Gefangenen und Verstorbenen geführt. So kann man Zahlen in beliebiger Größe liefern.
Dieses nun als rechtsradikal abtun zu wollen zeigt nur das keine unabhängige Untersuchung erwünscht ist. Nur zu gerne nehmen die Gegendarsteller (Böhme) ungeprüft die viel niedrigeren Zahlen der USA entgegen. Aktuell glaubt man den USA in der NSA-Affäre auch alles ungeprüft. Man wurde auch hier belogen....
Smith konzidiert dass es aufgrund des Mangels von Nahrungsmitteln zu Todesfällen kam. Diese unverschämte Behauptung ist mehrfach widerlegt. In der US-Armee gab es alles andere, nur garantiert keinen Lebensmittelmangel, ganz im Gegenteil.
Dem Roten Kreuz wurde der Zugang zu den Lagern um Lebensmittelpakete zu liefern verboten!
Aber man möchte ja den "Freunden" nicht zu nahe treten.

Bei genauer Anwendung des Artikel 146 GG müsste sich Polen und die Sowjetunion (Rechtsnachfolger Russland) zu den unstrittig begangenen Vertragsbruch und der widerechtlichen Annexion erklären wogegen natürlich unsere "Freunde" die USA und mit noch größerer Vehemenz die Briten sind.
Deutschland ist ein Spielball auf dem "europäischem Schachbrett" und dient den USA bist heute im Jahr 2013 als Vasall und ist außerdem von diesen und Großbritannien militärisch besetzt und überwacht (offizielle Version: Schutzmacht).

Millionenfache Morde an deutschen Zivilisten in den letzten Kriegswochen und bei der Vertreibung durch Polen (einige Lager mit unmenschlichen Zuständen: Zentralen Arbeitslager Potulice (dt. Potulitz), Zentrale Arbeitslager Jaworzno,Lager Zgoda (dt. Eintrachthütte), Łambinowice (Lambsdorf in Schlesien) - insgesamt wird behauptet das es 1255 solcher Lager in Polen gab ) und Tschechien nach Ende des zweiten Weltkrieges werden von unserer Bundeskanzlerin sogar noch als "Befreiung" beklatscht.

Das Wort "Befreiung" klingt in diesem Zusammenhang wie Hohn. Das Einzige wovon die Deutschen befreit wurden war von ihrer Freiheit und millionenfach vom Leben.

Das die Vertreibung und Vernichtung deutscher Zivilisten eine direkte Folge des II. Weltkrieges war entspricht nicht der Wahrheit, da Polen seit zig Jahren vor Ausbruch des II. Weltkriegs die "(Zwangs-)Polonisierung" auch mit Waffengewalt gegen Ukrainer, Deutsche, Litauer und andere Volksgruppen wollte und auch voran trieb.
Historische Fakultäten der Universitäten zeichnen hier ein ganz anderes Bild als es uns die "Mainstream-Meinung" weiß machen möchte.
Sogar der Kriegstreiber Winston Churchill bezeichnete Polen als Schurkenstaat.

Ihrer Pflicht der millionenfachen Ermordung von deutscher Flüchtlingen nach Beendigung des II. Weltkrieges zu verhindern (auch und insbesondere von Frauen und Kindern) sind weder die US-Amerikaner, noch die Briten oder die Sowjets nachgekommen. Die Behandlung der deutschen Zivilisten war bestialisch und weit weg von jeder Menschlichkeit.
Vielmehr machten Sie diese Tatsachen zum bestgehüteten Geheimnis der Welt.
Betrachtet man das Ausmaß dieser Massenvernichtung so bekommt man eine Idee davon warum hier so vehement geschwiegen wird.

Dieses Video zeigt unmenschlichen Umgang mit Zivilisten (Erschießungen deutscher Flüchtlinge in den Rücken und anschließendem überfahren evtl. Überlebender mit einem LKW).
Bitte sehen Sie sich dieses Video nur dann an wenn Sie sich dazu in der Lage fühlen!

Der Holocaust gegen Deutsche - Helena Dvorackova

Der historisch interessierte Leser beachte mal folgendes und mache sich dazu seine eigenen Gedanken in Hinblick auf die deutsche Vertreibungsgeschichte nach dem II. Weltkrieg:

Ein Völkermord oder Genozid ist seit der Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948 ein Straftatbestand im Völkerstrafrecht, der definiert ist durch die Absicht, „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe ganz oder teilweise zu zerstören“. Seit dem Beschluss durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen wurde die Bestrafung von Völkermord auch in verschiedenen nationalen Rechtsordnungen ausdrücklich verankert.

Convention on the Prevention and Punishment of the Crime of Genocide, CPPCG)

Art. II
In dieser Konvention bedeutet Völkermord eine der folgenden Handlungen, die in der Absicht begangen wird, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:

a) Tötung von Mitgliedern der Gruppe;
b) Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an
Mitgliedern der Gruppe;
c) vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen;

Jede Wahrheit durchläuft 3 Phasen.
In der Ersten wird sie verlacht,
in der Zweiten wird sie bekämpft
und in der Dritten wird sie als Selbstverständlichkeit akzeptiert

Notice: Undefined variable: reSite in /var/www/virtual/michel02/html/func/main_func.php on line 92

uberspace